cowerk – das sind wir.

Anna Pollhamer

Je mehr ich meiner Bestimmung folge, desto besser läufts!

MARKUS POLLHAMER

Innoviduum GmbH
Enabler & CEO

Ohne mich wäre das cowerk… Ein kleines Stückchen anders

Deine Aufgabe bei Innoviduum Geschäftsführung

Zu wem siehst du auf? Zu Menschen, die sich zu echten Persönlichkeiten entwickelt haben.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Meiner Bestimmung zu folgen und ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy? Vermutlich mehr als 100 Mal.

Was wird Dein nächstes Projekt? Eines, das Menschen unterstützt besser zusammenzuarbeiten.

Was ist dein Lebensmotto? Zukunft entsteht, wenn Beziehungen gelingen.

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Meine Familie.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Für meine Tochter.

Welcher ist dein Lieblingspodcast? Momentan: Dieter Lange

YouTube Twitter LinkedIn Instagram Facebook

Horst Eckstein

Je mehr ich meiner Bestimmung folge, desto besser läufts!

MARKUS POLLHAMER

Innoviduum GmbH
Enabler & CEO

Ohne mich wäre das cowerk… Ein kleines Stückchen anders

Deine Aufgabe bei Innoviduum Geschäftsführung

Zu wem siehst du auf? Zu Menschen, die sich zu echten Persönlichkeiten entwickelt haben.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Meiner Bestimmung zu folgen und ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy? Vermutlich mehr als 100 Mal.

Was wird Dein nächstes Projekt? Eines, das Menschen unterstützt besser zusammenzuarbeiten.

Was ist dein Lebensmotto? Zukunft entsteht, wenn Beziehungen gelingen.

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Meine Familie.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Für meine Tochter.

Welcher ist dein Lieblingspodcast? Momentan: Dieter Lange

Laurenz Gröbner

Je mehr ich meiner Bestimmung folge, desto besser läufts!

MARKUS POLLHAMER

Innoviduum GmbH
Enabler & CEO

Ohne mich wäre das cowerk… Ein kleines Stückchen anders

Deine Aufgabe bei Innoviduum Geschäftsführung

Zu wem siehst du auf? Zu Menschen, die sich zu echten Persönlichkeiten entwickelt haben.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Meiner Bestimmung zu folgen und ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy? Vermutlich mehr als 100 Mal.

Was wird Dein nächstes Projekt? Eines, das Menschen unterstützt besser zusammenzuarbeiten.

Was ist dein Lebensmotto? Zukunft entsteht, wenn Beziehungen gelingen.

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Meine Familie.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Für meine Tochter.

Welcher ist dein Lieblingspodcast? Momentan: Dieter Lange

Markus Pollhamer

Je mehr ich meiner Bestimmung folge, desto besser läufts!

MARKUS POLLHAMER

Innoviduum GmbH
Enabler & CEO

Ohne mich wäre das cowerk… Ein kleines Stückchen anders

Deine Aufgabe bei Innoviduum Geschäftsführung

Zu wem siehst du auf? Zu Menschen, die sich zu echten Persönlichkeiten entwickelt haben.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Meiner Bestimmung zu folgen und ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy? Vermutlich mehr als 100 Mal.

Was wird Dein nächstes Projekt? Eines, das Menschen unterstützt besser zusammenzuarbeiten.

Was ist dein Lebensmotto? Zukunft entsteht, wenn Beziehungen gelingen.

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Meine Familie.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Für meine Tochter.

Welcher ist dein Lieblingspodcast? Momentan: Dieter Lange

Martin Hollinetz

Je mehr ich meiner Bestimmung folge, desto besser läufts!

MARKUS POLLHAMER

Innoviduum GmbH
Enabler & CEO

Ohne mich wäre das cowerk… Ein kleines Stückchen anders

Deine Aufgabe bei Innoviduum Geschäftsführung

Zu wem siehst du auf? Zu Menschen, die sich zu echten Persönlichkeiten entwickelt haben.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Meiner Bestimmung zu folgen und ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy? Vermutlich mehr als 100 Mal.

Was wird Dein nächstes Projekt? Eines, das Menschen unterstützt besser zusammenzuarbeiten.

Was ist dein Lebensmotto? Zukunft entsteht, wenn Beziehungen gelingen.

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Meine Familie.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Für meine Tochter.

Welcher ist dein Lieblingspodcast? Momentan: Dieter Lange

Martina Bergthaller

Mein Zuhause ist die Welt!

MARTINA BERGTHALLER

Innoviduum GmbH
Enabler & CEO

Ohne mich wäre das cowerk… nicht ganz so international.

Deine Aufgabe Beratung beim Auf- und Ausbau von staatlichen Systemen der sozialen Absicherung, sowie Monitoring und Evaluierung sozialpolitischer Projekte als freiberufliche Beraterin

Zu wem siehst du auf? Esther Duflo

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Dass ich mich selbständig gemacht habe und somit einen Weg gefunden habe, nach vielen Jahren im Ausland wieder zurück ins schöne Gmunden zu kommen.

Was wird Dein nächstes Projekt? Beratung der indonesischen Regierung beim Aufbau von Maßnahmender sozialen Absicherung im Fall von Naturkatastrophen und Extremwetterereignissen.

Was ist dein Lebensmotto? Life is a journey. Enjoy the ride!

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Auf mein Baby und ihren Papa.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Für mein Baby (mach ich übrigens auch jede Nacht, meist mehrmals).

Patricia Plasser

Leidenschaftliche und rastlose Ideenentwicklerin, im Nebenberuf Improvisationskönigin.

PATRICIA PLASSER

doppelpaula designstudio Gründerin, Designerin

Ohne mich wäre das cowerk… hungrig und durstig. Ich kümmere mich darum, dass immer genug Snacks und Drinks da sind…

Deine Aufgabe bei doppelpaula Als Designerin und Konzepterin helfe ich Marken und Produkte stark und klar zu positionieren um sie sicht- und erlebbar zu machen.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Meinen Job als Art-Director in einer Werbeagentur aufzugeben, um eigene Ideen zu verwirklichen.

Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy? Zu oft.

Was wird Dein nächstes Projekt? Wenn ich mich nur entscheiden könnt.

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Mit meinem Sketchbook auf Reisen zu gehen.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Ich habe einen tiefen Schlaf.

Paul Uhl-Hädicke

Enthusiast für Optimierung und Simulation.

PAUL UHL-HÄDICKE

smart steelmaking
CEO

Ohne mich wäre das cowerk… …um Cafe reicher!

Deine Aufgabe bei smart steelmaking Alles! Vom Kundenkontakt bis zur Modellierung von Stahlwerken und zur Buchhaltung.

Zu wem siehst du auf? Zu jedem, der sich selbst nicht so wichtig sieht.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und aus dem klassischen Karriereweg auszusteigen.

Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy? Wahrscheinlich 30–40 mal.

Was wird Dein nächstes Projekt? Die Simulation von einem neu-geplanten Stahlwerk in Russland.

Was ist dein Lebensmotto? Überall wird nur mit Wasser gekocht. Es gibt nichts was man nicht lernen kann.

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Familie und Freunde.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Schinken-Käse-Toast

Welcher ist dein Lieblingspodcast? www.startupsfortherestofus.com

Stefan Heinisch
Stefan Heinisch
Tessi Lehner

Selbstironisch und verträumt seit 1998.

TESSI LEHNER

doppelpaula designstudio &
tessilehner photography

Ohne mich wäre das cowerk… ein Ort mit einer vollen Kaffeemaschine.

Deine Aufgabe Als Tessi Lehner arbeite ich als Fotografin im Bereich People and Still-Life.
Am liebsten im Studio in meiner Wohnung – mit einem Espresso in der einen und einem Verlängerten in der anderen Hand.
 Bei Doppelpaula Designstudio meistens nur mit einem Espresso und dem Handy in der anderen Hand – für Fotografie und Social Media.

Zu wem siehst du auf? Zu fast allen. Ich bin 1,56 cm groß.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Mein Schulabbruch.

Was wird Dein nächstes Projekt? Aktuell geht mir aber eine Idee nicht aus dem Kopf: Sound und Fotografie zu kombinieren. Und je nach Sound spezifische Fotografie mit Bewegung darin zu erstellen.

Was ist dein Lebensmotto? Mal “Positivity always wins”,
mal “Hauts nix obi, dann brauchts nix aufklaubn”
Je nach Situation.

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Licht. Herzhaftes Lachen.
Meine Lieblingsespressotasse aus Rotterdam.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Ich als Nachteule startet quasi um diese Uhrzeit meinen Tag. 
Die Frage wäre also, wofür würde ich Vormittags aufstehen?

Welcher ist dein Lieblingspodcast? Definitiv “Verbrechen” von Zeit Online des Zeit Magazins. Ein True-Crime-Podcast, der mich bei jeder neuen Folge fasziniert, erschreckt und zugleich auf allen Ebenen berührt. Sehr empfehlenswert.

Thomas Hauer

Ich bringe leidenschaftlich gerne Neues in die Welt. Das hat mich zum internationalen Marketing-Manager, Start-Up Gründer, Design-Thinker, Strategieberater, Häuslbauer und zum Vater von den zwei allerbesten Kindern gemacht.

THOMAS HAUER

Berater für Marken- und Strategieentwicklung (selbstständig) Experte für Getränke Start-Ups bei Clever Clover Mitgründer bei keep

Ohne mich wäre das cowerk… …montags und freitags um einen Member leerer.

Deine Aufgabe In sich schnell verändernden Märkten – Stichwort: vuca – bin ich für meine Kunden die Initialzündung zu Wachstum und Erfolg. Ich kombiniere dabei mein Wissen, Erfahrung, Intuition, Kreativität und Unternehmergeist, um meine Kunden bestmöglich zu beraten. Dabei entstehen neue Unternehmens Visionen, neue Geschäftsmodelle und Produkte oder Services, die Menschen wirklich brauchen.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Statt einem Job mit Personalverantwortung und besserem Gehalt einen internationalen Job mit hoher Reistätigkeit anzunehmen. Diese Aufgabe hat meinen Horizont extrem erweitert und mir internationale Freundschaften beschert.

Was wird Dein nächstes Projekt? Kunden akquirieren, die mich begeistern und Kooperationen mit internationalen Partnern schließen.

Was ist dein Lebensmotto? Ich gebe mein Bestes, und mein Bestes ist immer gut genug!

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Auf Kaffee am Morgen und das Feierabendbier am Abend! Mein Sternzeichen ist übrigens Waage.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Für meine beiden Kinder!

Welcher ist dein Lieblingspodcast? On the Way to New Work – Der Podcast über neue Arbeit Treffpunkt: Zukunft

Christoph Oberreiter
Christoph Oberreiter
Elisabeth Wolfsgruber & Simon Schwaiger

Wir sind ein junges Architektenteam, welches sich den Herausforderungen unserer Zeit stellt und Lösungen dafür baut.

ELISABETH WOLFSGRUBER & SIMON SCHWAIGER

IAIP individual architecture individual people / individuelle architektur individuelle personen

Ohne mich wäre das cowerk… Jeder im cowerk spielt eine wichtige Rolle. Die unterschiedlichen Betätigungsfelder verleihen ihm erst seinen Namen. Eine Institution wie das cowerk kann nur dann bestehen, wenn aus vielen unterschiedlichen Individuen ein starkes Kollektiv entsteht. Das ist im Grunde auch die Philosophie von IAIP.

Eure Aufgabe bei IAIP Wie oben schon erwähnt versuchen wir uns den aktuellen Problemen zu widmen und Lösungen dafür zu entwerfen bzw. Zu bauen. Erderwärmung und die damit verbundenen Fluchtbewegungen, Digitalisierung und die daraus resultierende Umverteilungsproblematik, Überalterung, Schnellebigkeit – all diese Faktoren wirken sich extrem auf unsere Gesellschaftsstrukturen aus. Auch die Demokratie gerät zunehmend in Gefahr. Architektur ist eine gesellschaftspolitische Disziplin. Daher sehen wir uns als Architekten, aber vorallem auch als junge Menschen in der Pflicht oben genanntes jetzt anzugehen – eine neue Epoche einzuläuten.

Zu wem sehr ihr auf? Menschen die es wagen über den Tellerrand zu blicken und für ihre Visionen einstehen. Architektur darf nicht nur, wie heute oft üblich der Repräsentation und somit zum reinen Selbstzweck verkommen. Architekur als Kunst hat die Aufgabe gesellschaftspolitische Antworten zu geben. Ein besonders bemerkenswertes Beispiel hierfür ist die Architektin Eileen Gray.

Welche war die beste Entscheidung in eurer beruflichen Laufbahn? Diese passiert aktuell – und zwar der Schritt in die Selbstständigkeit.

Wie oft schaut ihr täglich aufs Handy? Am Wochenende zum Glück nicht so oft. Ansonsten ist das Handy für uns ein Arbeitsgerät und nicht so wichtig.

Was wird euer nächstes Projekt? Messestände für die Firma Palfinger in Linz, Wien, München und Stuttgart.

Auf was könntet ihr in eurem Leben nicht verzichten? Auf den Partner, Familie und Freunde. Das soziale Umfeld muss immer höchste Priorität haben. Die Arbeit ist natürlich ein wichtiger Teil im Leben. Trotzdem sind wir davon überzeugt, dass man nur eine gute Leistung abrufen kann, wenn man eine klare Trennung zwischen Privatem und Beruflichem zieht und klar weiß was wirklich wichtig ist im Leben.

Marianne Heidl

Touristikeri mit viel Fachwissen über das Salzkammergut

MARIANNE HEIDL

Ohne mich wäre das cowerk… …weniger vernetzt mit der heimischen Tourismusbranche

Deine Aufgabe Unternehmensberaterin für Tourismusbetriebe und Austria Guide

Zu wem siehst du auf? Menschen, die viel bewegen und trotzdem auf sympathische Art am Boden bleiben.

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn? Meine Leidenschaft für den Tourismus und für das Salzkammergut zum Beruf zu machen.

Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy? Regelmäßig (aber ohne Suchtgefahr).

Was ist dein Lebensmotto? Der Weg ist das Ziel.

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten? Auf meine Familie und meine Freunde.

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen? Für meine Familie, meine Freunde und Nachbarn in Not.